HSV Ransbach-Baumbach e.V.
HSV Ransbach-Baumbach e.V.

Das HSV Trainerteam

Der HSV Ransbach-Baumbach eV. verfügt über vom VDH lizensierte Ausbilder die zuverlässig und kompetent für Sie und Ihren Hund mit Spaß im Einsatz sind:

 

Wir stellen uns vor:

 

Frank Hielscher - 1. Ausbildungswart

Erziehung bedeutet, ein Lebewesen dabei zu unterstützen, dass es seiner Art entsprechend aufwachsen und leben kann - idealer Weise mit denen von der Natur gegebenen Veranlagungen.

 

Ich möchte Ihnen dabei helfen, in gemeinsamen Trainings, ein Verständnis für die natürlichen Verhaltensweisen Ihres Hundes zu schaffen.

Durch ständige Weiterbildung und Lehrgänge habe ich die sachkundliche Prüfung zum Führen und zur Ausbildung von Listenhunden abgelegt. Langjährige Erfahrung und Erfolge im Hundesport führten konsequenter Weise dazu, das ich heute mit Sport-, Dienst- sowie Familienhunden arbeite. Weitere Lehrgänge wie Erste Hilfe am Hund, Massage,T-touch und Akkupressur runden mein Ausbildungsspektrum ab.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Sie als Mensch im Umgang mit Ihrem Hund zu unterstützen, so dass Sie auch schwierige Situationen mit Ihrem Vierbeiner meistern, damit er Ihnen und Anderen nicht auf der Nase herum tanzt.

Euer Frank

Birgit Steudter - 2. Ausbildungswart und THS

 

Meine ersten Hunde waren 1978 die beiden Bassets „Bessy" und „Cieo". „Cleo" kam mit 9
Monaten zu uns und war durch den Wechsel von 10 Besitzern unterernährt und verhaltensgestört.

Mit viel Einfühlungsvermögen konnte ich ihr im täglichen Leben die Ängste nehmen. Diese Zeit war für mich sehr lehrreich. Mit dem Einzug meiner Weissen Schäferhündin „Lady" 1990 fing meine Lehrzeit im Hundesport an. Mit ihr eröffneten sich aber noch weitere Gebiete wie Hundeausstellungen und Hundezucht. Mit dem Erstgeborenen „Amigo" und der Letztgeborenen „Cessy" wuchs ein kleines Rudel heran. 2004 zog die Urenkelin meiner „Lady" aus Luxemburg Namens „Dschamila" ein. Mit ihr ging mein Wunschtraum in Erfüllung, denn wir waren im Turnierhundesport sehr erfolgreich. Mit all meinen Hunden habe ich in verschiedenen Hundesportarten gearbeitet und Prüfungen abgelegt, auch dadurch eine enge Verbindung gehabt, doch meine „Dschamila" legte noch einen drauf. Heute denke ich wehmütig an die schöne Zeit zurück, denn sie war eine
Bereicherung meines Lebens! Seit 1998 leite ich Erste Hilfe Kurse am Hund. Hierbei war meine langjährige Tätigkeit bei einem Tierarzt, sowie die Tätigkeit als Erste Hilfe Ausbilderin sehr zum Vorteil. In der Hundeausbildung arbeite ich seit 1994 mit und freue mich, dem Team Mensch und Hund weiterhelfen zu können, herauszufinden welche Hundesportart passt, um dann mit unserem Ausbildungsteam das Bestmöglichste zu erarbeiten. Hierbei kann ich meine eigenen Erfahrungswerte einfließen lassen, lerne aber auch selbst immer wieder noch dazu,denn ein Patentrezept gibt es nicht. In der heutigen Zeit sehe ich es ganz wichtig an, dass wir mit unserem gut erzogenen Hund in der Öffentlichkeit uns bewegen können, aber auch auf unsere Mitmenschen Rücksicht  nehmen. Mit beiderseitiger Rücksichtnahme hätten wir mit Sicherheit nicht so viel Hundefeindlichkeit.

Anne Zander - Obedience

 

Hallo liebe Obedience und Hundesportfreunde !

 

Seit Mai 2003 bin ich im HSV Ransbach-Baumbach im Hundesport tätig.

Nach meiner Trainerassistenzzeit habe ich meinen Sachkundenachweis im Bereich

  • 2010 Basisausbildung (beinhaltet das Training der Welpen ab 8 Wochen bis zur     Begleithundeprüfung) und
  • 2010 Obedience gemacht.
  • 2013 kam die Ausbildung zum Trainer für den VDH-Hundeführerschein und
  • 2015  für den Sportbereich Rally Obedience dazu.

 

Um das Training der einzelnen Teams (Hundeführer & Hund)  me­tho­disch

und di­dak­tisch immer individuell zu gestalten und auf dem neuesten Stand der Prüfungsordnungen zu sein, besuche ich vor allem in den Sportbereichen Obedience, BH - VT und Rally Obedience immer wieder verschiedenen Seminaren/Fortbildungen. In denen ich mein Wissen theoretisch und praktisch erweitere und vertiefe.

Eure Anne

Peter Straub - Junghunde 6 - 12 Monate 

Ich arbeite sehr gerne mit Hunden UND Menschen und bin seit 8 Jahren Mitglied im HSV Ransbach-Baumbach.

Aktiv und erfolgreich sind mein Hund Conrad und ich im Turnierhundsport (THS).

Neben der Junghundgruppe, Einzeltraining, bilde ich auch im THS aus.

Ferner bin ich der „Hüttenkoch“ in unserem gemütlichen Vereinsheim und sorge Samstagsabends mit meinen fleissigen Helferlein dafür, dass etwas leckeres auf den Tisch- und in den Bauch kommt…

 

Meine Ausbildung…

Unter„Arbeiten“ mit dem Hund verstehe ich eine professionelle Ausbildung ohne Gewalt.

Das Training der „leisen Töne“ und die Annahme dessen bei den Hunden fasziniert die Hundeführer und mich jedes Mal aufs Neue. 
Herzlich willkommen ist jeder, der den Wunsch und das Bedürfnis hat, den Hund an seiner Seite richtig zu verstehen. Es geht um Erziehung ohne Gewalt, Grenzen setzen ohne Druck und Härte, Lernen und Korrektur mit positiver Bestätigung, Belohnung und Körpersprache sind die Grundsätze meiner Ausbildung, Wir geben Hunden Führung und geben ihnen die Möglichkeit fehlerfrei zu lernen. So hat der Hund die Chance, richtiges Verhalten zu zeigen, dass wiederum auf mehrere Arten-  belohnt werden kann.

Anfängern in der Hundeerziehung gebe ich nach Absprache auch Einzelstunden über einen gewissen Zeitraum, um den konsequenten Umgang des Hundeführers mit dem Hund besser kontrollieren zu können.

Euer Peter

 

Marco Weber - Junghunde 6-12 Monate

 

Mein Anliegen ist es, Sie im Umgang mit Ihrem Hund zu unterstützen.

Ihnen Methoden zu vermitteln, ihren Hund zu einem zuverlässigen Sozialpartner zu erziehen.

So dass Sie auch schwierigere Alltags Situationen mit Ihrem Vierbeiner gut meistern können.

 

Mein Aufgabenbereich im Trainerteam beinhaltet die Ausbildung der Junghunde.

Hier unterstütze und vertrete ich meinen Hundesportfreund Peter Straub in den Gruppenstunden.

Ich bin gerne bereit Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zustehen.

 

Hundesportliche Grüße Marco

Jugend  + Schutzdiensthelfer  - Björn Pansegrau

 

 

Steckbrief in Arbeit

Silke Pook - Sesterhenn - Welpen II

 

Hallo liebe Hundebesitzer und Freunde der Beschäftigung mit dem Hund.

Mein Name ist Silke Pook-Sesterhenn und ich bin seit meinem sechsten Lebensjahr Hundebesitzerin. Da ich immer Hunde im Rudel gehalten habe, bin ich mittlerweile bei Hund Nr. 13 angekommen (-;

Erste Ausbildungen mit meinen Hunden machte ich als Jugendliche, indem ich mit den Hunden zwecks Reitbegleitung die Begleithundeprüfung am Pferd absolvierte.

Während des Lehramtstudiums betrieb ich aktiv Turnierhundesport, damals noch Breitensport.

In meinem Lehrerberuf angekommen beschäftigte ich mich aktiv durch Aus- und Weiterbildung mit dem Einsatz von Schulhunden und bildete so selber 2008 meinen ersten Schulhund aus.

In diesem Bereich besuche ich seit diesem Zeitpunkt regelmäßig Aus- und Weiterbildungen und halte derzeit selber Workshops zum Einsatz von Hunden im pädagogischen Bereich.

Bei diesen Aus- und Weiterbildungen geht es nicht lediglich um reine Schulhundausbildung, sondern vielmehr um das „Lesen“ von Hunden, die stressfreie Erziehung und dem Entgegenwirken von Stress. Viele Fortbildungen umfassen das Thema Beschäftigung mit Hunden, Prägephase und Auslastung.

Seit 2014 betreibe ich aktiv im Hundesport im HSV Ransbach-Baumbach.

Mit meiner Flat Coated Hündin Emma betreibe ich, bedingt durch eine Verletzung, nur noch Ausdauerläufe und mit meiner Golden Retriever Hündin Charlotte starte ich im Turnierhundehundesport VK2.

Beide Hunde sind ebenfalls als Schulhunde ausgebildet und werden an der JKS Montabaur regelmäßig im Unterricht eingesetzt.

Ich betreue schwerpunktmäßig die Welpen 2 (4-6 Monate). Ich versuche in dieser Zeit die Hundebesitzer bei der sinnvollen Beschäftigung mit ihrem Hund zu unterstützen. Dazu gehört das Erlernen der Grundkommandos, Erkennen von Stress- und Krankheitssymptomen beim eigenen Hund, Trainieren von Alltagssituationen, Beobachten des Spielverhaltens der Hundes und viele nützliche Tipps -manchmal auch unnütze (-; -rund um die Fellmonster.

Mir macht es Spaß zu sehen, wie Mensch und Hund zu einem Team wachsen und freue mich, wenn ich dazu in meiner Welpengruppe einen kleinen Beitrag leisten kann.

 

 

Susanne Schleyer  - Welpen  I

 

 

Wolfgang  Schleyer  - Welpen  I

 

 

Patricia Sode - Welpen

 

 

Doris Berners -

 

Hallo, liebe Hundefreunde,

auch ich möchte mich hier kurz vorstellen. Mein Name ist Doris Berners. Ich habe vor über 40 Jahren mit meinem ersten Hund, einem Cockerspaniel, angefangen und war seit dieser Zeit kaum einen Tag ohne Hund. 1989 wagte ich den Sprung vom Cocker Spaniel zum Riesenschnauzer und habe da gleich ein übergroßes Prachtexemplar erwischt, bei dem mir sehr schnell klar wurde, dass ich ohne die Hilfe erfahrener „Hundeleute“ schlechte Karten hatte. So kam ich 1991 zum Hundesportverein Ransbach-Baumbach und trainiere hier inzwischen mit meinem 3. Riesenschnauzer (Kojak vom Beisetal). Ich arbeite schon seit vielen Jahren im Vorstand mit und bin aktuell als Kassiererin  für die Finanzen zuständig.          
Seit dem Jahr 2000 gehöre ich dem Ausbilderteam des HSV an. Ich besitze den Sachkundenachweis für Ausbildungswarte, Übungsleiter und Trainer für die Bereiche Basisausbildung, Welpenspiel- und Prägetage, Obedience und VPG-Sport und bin vom VDH anerkannter und lizensierter Ausbilder im Rahmen des Hundeführerscheins.        
Und weil mir die Arbeit mit Hunden sehr große Freude macht, bilde ich mich selbstverständlich auch heute noch durch die Besuche entsprechender Seminare und Veranstaltungen regelmäßig weiter.     
Meine Aufgabe im HSV ist es mich um die Hundebesitzer zu kümmern, die mit ihren Welpen den Weg zu uns finden. Ich habe mich auf Welpen spezialisiert und bin mit Herzblut dabei, wenn die Kleinen ihre ersten Schritte auf einem Hundeplatz machen. Es ist immer wieder ein Erlebnis zu sehen, wie sich die Hundekinder von mal zu mal entwickeln und wie auch die Hundebesitzer mehr und mehr über ihren vierbeinigen Freund lernen.     
Außerdem kümmere ich mich in Einzelstunden um sogenannte „externe Hunde“ bzw. um Hundebesitzer, die beispielsweise einen Hund übernommen haben, einen aus dem Tierheim geholt haben oder einfach erkennen, dass sie bei der Erziehung ihres Lieblings Hilfe brauchen. Ich bin der Meinung, ein gut erzogener Hund verbessert das Image aller Hundebesitzer in der Öffentlichkeit und ich freue mich über Jeden, der bereit ist, die Verantwortung für seinen Hund zu übernehmen und durch gute Erziehung an dieser Verbesserung mitzuarbeiten.

Eure Doris Berners

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Ransbach-Baumbach e.V. aus Freude am Hund