HSV Ransbach-Baumbach e.V.
HSV Ransbach-Baumbach e.V.

Presseberichte 2017

Bundessiegerprüfung THS

Landesmeisterschaft          Nord-Rheinland

Kreismeisterschaft 2017

Presseberichte 2016

Hundesportverein Ransbach-Baumbach e.V.
THS-Turnier beim Hundesportverein Simmern


Am 21.08.2106 starteten einige unseres Tunierhundesport-Teams auf dem THS Turnier des Hundesportvereins Simmern. Es sollte ein langer und leider auch feucht-kalter Tag für unsere Vereinkollegen werden.
Das Turnier startete mit dem CSC. Unser Verein wurde hier vertreten durch Lea Zöller mit Laika, Silke Pook-Sesterhenn mit Emma und Markus Flier mit Spiky. Sie erliefen sich hierbei den 5. Platz.
Die Geländeläufe waren das nächste Ereignis. Luca Sesterhenn startete mit Charlotte über 2000m und erlief sich in 8.21 min den 1. Platz seiner Altersgruppe (m15). Herzlichen Glückwunsch, Luca!
Über 5000m startete Dietmar Janke mit Ruby und unser erfolgreiches Vorzeigeläuferteam sicherte sich auch in Simmern - wie nicht anders erwartet - den 1. Platz (m61).

Silke Pook-Sesterhenn und Peter Straub machten sich nun mit ihren Hunden bereit für den den Vierkampf 1.
Nach Abschluss der 4 geforderten Übungsteile (Gehorsam, Hindernislauf, Slalom und Hürdenlauf) stand für Silke Pook-Sesterhenn mit Emma das Ergebnis von 248 Punkten fest, was bei starker Konkurrenz für Platz 5 (w35) reichte. Peter Straub konnte sich mit Conrad über den 2. Platz (m35) mit erzielten 246 Punkten freuen.
Danach startete Dietmar Janke mit Ruby im Dreikampf und erzielte auch hierbei den 1. Platz (m61).
Zur fortgerückten Stunde machte sich Lea Zöller mit Laika bereit für den Vierkampf 2 und konnte sich für diese Saison ihr bestes Ergebnis sichern. Mit 251 Punkten schloss sie ihre diesjährige Turniersaison mit dem 1. Platz (w19) ab. Lea, das ist ein tolles Ergebnis, Gratulation!
Den Abschluss bildete für diesen Turniertag in Simmern der Shorty, der das Team Silke Pook-Sesterhenn mit Lotte und Lea Zöller mit Laika sowie das Team Markus Flier mit Diego und Luca Sesterhenn mit Emma noch einmal in Schwung brachte.

Hundesportverein Ransbach-Baumbach Jarred Walther und Dietmar Janke starteten mit ihren Hunden bei der Bundessiegerprüfung THS in Bremen

3. Platz bei der Bundessiegerprüfung GL2000: Jarred Walther
mit Merlin

2  x  2. Platz Dietmar Janke mit seiner Hündin Ruby beim Geländelauf (GL) über 5000 + 2000 m

 

Durch die zuvor erfolgten Qualifikationen bei der Kreismeisterschaft (Kreisgruppe Bonn) am 1. Mai beim HSV Ahrtal und der anschließend sehr erfolgreichen Landesmeisterschaft des DVG Landesverbands Nord-Rheinland (9. und 10. Juni in Oberhausen), konnten sich unsere beiden Hundsportfreunde Jarred Walther und Dietmar Janke mit ihren Hunden auf die Teilnahme an der Bundessiegerprüfung (THS) in der Nähe von Bremen freuen.

Am Freitag, dem 22.07.16 ging die Reise Richtung Bremen los (ausrichtender Verein BSC Visselhövede-Hidding), am frühen Abend wurden bereits die Startnummern vergeben. Am Samstag morgen kurz nach 7 Uhr startete Dietmar Janke mit seiner Hündin Ruby beim Geländelauf (GL) über 5000 m. Die Konkurrenz ist selbstverständlich bei der Bundessiegerprüfung entsprechend hoch, schließlich starten hier nur die deutschlandweit Besten des DVG (Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine e.V.)
Mit einer Zeit von 21.49 Minuten konnte sich Dietmar den 2. Platz in seiner Altersgruppe (m61) sichern.
Gegen 9 Uhr begann der Geländelauf über 2000 m. Jarred Walther konnte sich mit seinem Rüden Merlin auf einen harten Streckenkampf einstellen. Beim Überholen eines Konkurrenten mußte er etwas abseits des eigentlichen Weges laufen, dabei löste sich der Panikhaken, der den Hund am Laufgurt fixiert. Aber er konnte Merlin zügig wieder mit dem Gurt verbinden und erreichte so sein Ziel nach 9.12 Minuten. Damit sicherte er sich den 3. Platz in seiner Altersklasse (m14).
Dietmar Janke startete mit Hündin Ruby ebenfalls beim GL über 2000m (2 Geländeläufe innerhalb von 2 Stunden - man gönnt sich ja sonst nichts...). Nach 7.31 Minuten war ihm der 2. Platz (AK m61) sicher.
Wirklich tolle Ergebnisse für das große THS Ereignis auf Bundesebene! Herzlichen Glückwunsch an die 2 Teams!!!
In Visselhövede ging die Bundessiegerprüfung in 2 Ringen mit den Vierkämpfen und der Vorausscheidung des CSC weiter. Am Sonntag wurden die weiteren Vierkämpfe gerichtet, das CSC Finale und schließlich gab es noch die letzte Disziplin, den 4 x 400m Staffellauf. Jeder Landesverband stellte dazu 2 Mannschaften zusammen, eine Jugendmannschaft und eine Erwachsenenmannschaft aus jeweils 2 weiblichen und 2 männlichen Läufern mit ihren Hunden. Für die Jugend des Landesverband Nord-Rheinland wurde Jarred Walther für einen Teil der 400m-Staffel ausgewählt. Diese Jugendstaffel erzielte dabei den dritten Platz. Sehr schön!
Das abschließende große Highlight des aufregenden Wochenendes sollte der Einmarsch und die Siegerehrung werden. Begleitet von folkloristischer Musik, zogen hinter den Leistungsrichtern die Landesverbände mit ihren Sportlern geordnet ein und formierten sich in atemberaubender Stimmung, um schließlich die Nationalhymne vor der Siegerehrung erklingen zu lassen. Spätestens da wurde allen Anwesenden die Bedeutung dieses Sportereignisses bewußt. Sehr zufrieden und zu tiefst bewegt fuhren unsere Sportler mit ihren Familien schließlich am Abend dann wieder in Richtung Westerwald. Dietmar Janke bereits mit dem Gedanken an die bevorstehende Deutsche Meisterschaft des Turnierhundesport (THS) im Oktober, zu der er sich sowohl im GL2000 als auch im GL5000 qualifiziert hat.

THS Turnier 10.07.2016

30 Jahre Hundesportverein Ransbach-Baumbach

 
Bürgermeister M. Merz und B. Steudter überreichen der 1. Vorsitzenden S. Elsner-Meuer die Urkunde zum Vereinsjubiläum
 

Hundesportverein Ransbach-Baumbach e. V.
30 Jahre HSV - ein Grund zu Feiern
Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Hundesportvereins Ransbach-Baumbach e.V. wurde am 18.06.16 zu einer "Dankeschön-Feier" geladen. Ganz bewusst im kleinen, internen Kreis, um gezielt Rückblick auf die vergangenen Jahre zu nehmen und zu feiern.
Dem angekündigten wechselhaften Wetter trotzend wurde für eine Grillfeier gerichtet. Auch die Improvisation ist die Stärke der Vereinsmitglieder, somit wurde der überdachte Vorplatz durch das Spannen von Planen rund herum abgedichtet, so dass sowohl Regen als auch kalter Wind keine Chance haben sollten.
Daher konnten draußen die Tische in Vereinsfarben (grün-weiß) eingedeckt und auch das Bierzelt schön integriert werden, wodurch sich die Mitglieder auch über frisch gezapftes Bier freuen durften.
Nachdem der Grill seine Betriebstemperatur erreicht hatte, eröffnete die 1. Vorsitzende, Stefanie Elsner-Meuer mit einer kurzen rückblickenden Rede die Jubiläumsfeier. Der Verein wurde 1986 schon auf dem jetzigen Vereinsgelände gegründet. Eine Blockhütte, die als Kiosk ausgedient hatte, diente als Vereinsheim und eine einfache Wiese wurde zum Übungsplatz. Nach und nach wurde diese Hütte immer größer und auch immer komfortabler. Im Verlauf kam auch ein zweites Übungsgelände hinzu.
Mittlerweile kann der HSV Ransbach-Baumbach dank der großen Eigenleistung seiner Mitglieder auf eine ganz besondere Platzanlage stolz sein. Auch der Brand, der am 2. Weihnachtsfeiertag 2011 durch Brandstiftung große Teile des Vereinsgebäude zerstörte, konnte den engagierten Mitgliedern nicht das Handwerk legen. Zusammen entstand nach nur vier Monaten harter Arbeit ein noch schöneres - das heutige - Vereinsheim. Eine sagenhafte Leistung!
Aber nicht nur eine tolle Vereinsanlage, sondern auch sportliche Erfolge können sich sehen lassen: In Betrachtung der letzten 5 Jahre wurde unser "Westerwald-Blitz" Dietmar Janke mit seiner Hündin Ruby mehrfach Bundessieger im Geländelauf und startete 2015 sogar auf der Deutschen Meisterschaft (THS), bei der das Team beim GL über 5000m den 8. Platz erringen konnte. Ebenso konnte sich Birgit Steudter 2012 mit ihrer Hündin Dschamilla für die Bundessiegerprüfung im THS qualifizieren und belegte dort mit nur 2 Punkten Rückstand den Platz 2 (VK 2) und somit wurde das Team sogar Vizemeister!
Auch im diesem Jahr konnten sich Jarred Walther, Dietmar Janke und Sascha Mehlmann wieder für Bundessiegerprüfungen in ihren jeweiligen Disziplinen qualifizieren und wir drücken ihnen zum Gelingen die Daumen.

Stefanie Elsner-Meuer hob des Weiteren noch die große Hilfe aller Vereinsmitglieder hervor, die es ermöglichen, fast jährlich eine Frühjahrs- und Herbstprüfung sowie ein THS Turnier auszurichten. Ein Danke, für die vielen Arbeiten, die im Hintergrund verrichtet werden, damit der Verein in der Form überhaupt bestehen kann. Die Platzpflege, der Putzdienst, der Einkauf, die Erledigung der organisatorischen Aufgaben, des Schriftkrams und so weiter und so fort. Und "Danke" natürlich an unser Trainerteam, das bei Wind und Wetter auf dem Platz steht und die Hundesportler ausbildet.
Auch unser Bürgermeister, Michael Merz, gratulierte zum 30 jährigem Bestehen des Vereins und überreichte ein kleines Präsent.
Anschließend wurde ausgelassen gefeiert und bei leckerem Essen und gekühlten Getränken geklönt. Ein schönes Fest!

THS Turnier in Sinzig

 
Stolze Sieger: Dietmar Janke, Celine Schultheis, Björn Pansegrau und Jarred Walther (v. li. n. re.) mit ihren Hunden
 

Hundesportverein Ransbach-Baumbach e. V.
Erste Plätze für die Hundesportler in Sinzig
Die Hundesportfreunde Untere Ahr Sinzig e. V. richteten am 26.06.16 ein THS Turnier aus, zu dem sich einige unserer Vereinsmitglieder anmeldeten. Das THS Turnier begann - wie meist - mit dem Geländelauf. Über 2000m konnten Jarred Walther (m14) mit seinem kleinen Flitzer "Merlin" eine so tolle Zeit erlaufen (8,10 min), daß sie nur knapp die Qualifikation zu der deutschen Meisterschaft verfehlten (unter 8 Min). Schade! Dietmar Janke (M61), der bereits mit seiner Hündin "Ruby" zur deutschen Meisterschaft über 5000m qualifiziert ist, konnte die 2000m in 6:41 min bewältigen und sich damit nun auch die Qualifikation zur DM im GL 2000 sichern.
Beide errangen mit den tollen Laufergebnissen in Sinzig den ersten Platz in ihrer entsprechenden Altersklasse.

Auch der VK1 wurde von unseren Hundesportlern gemeldet: Björn Pansegrau konnte nach einer hervorzuhebenden Unterordnung von 57 Punkten mit seiner Hündin "Nera" auch seine Hindernisläufe so gut meistern, daß er in seiner Altersklasse (m19) den ersten Platz erzielte. Björn, der in unserem Verein der Jugendwart ist, war an diesem Tag als Vorbild gut willkommen! Unsere Jugendlichen Celine Schultheis (w15) mit "Ayk" und Jarred Walther (m14) mit "Merlin" taten es ihm gleich und holten sich ebenfalls in ihren Altersklassen jeweils den Pokal für den ersten Platz. Und das, obwohl es für beide der erste VK1 war, an dem sie teilnahmen. Alle Achtung!
In der Zusammenfassung bedeutet das bei 5 Meldungen 5 erste Plätze, welch ein stolzes Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch an Euch!
An dieser Stelle der Hinweis auf das bevorstehende Turnier unseres Vereins:
Am kommenden Sonntag, dem 10.07.16 lädt der HSV Ra-Ba e.V. zum THS Turnier ein. Besucher sind gerne willkommen, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Landesmeister 2016

2 Landesmeister kommen aus Oberhausen zurück
Turnier in Simmern
Erfolgreiche Teilnahme an der Kreismeisterschaft
Quali für Sascha Mehlmann mit Odin zur Landesmeisterschaft Obedience

Frühjahrsprüfung (GHS) mit FH 1 + 2 und BH/VT

 

Am Samstag, dem 30.04.16 fand beim Hundesportverein Ransbach-Baumbach e. V.  die Frühjahrsprüfung (GHS) statt.Es sollte ein überschaubares Ereignis werden mit 7 Fährten (FH1 und FH2), 2 Begleitundeprüfungen  mit Verkehrsteil (BH/VT) und 2 Sachkundeprüfungen (SK). Die FH1 ist eine Fremdfährte mit etwa 1200 Schritten, 7 Schenkeln, 6 Winkel und 4 zu verweisenden Gegenständen. Sie sollte ca. 180 Minuten alt sein und wird mindestens zweimal von einer frischeren Fremdfährte (Verleitungsfährte) geschnitten. Die FH2 ist eine umfangreichere Fremdfährte mit ca. 1800 Schritten, 8 Schenkel, 7 Winkel, 7 Gegenständen. Sie sollte ebenfalls ca. 180 Minuten alt sein und ebenfalls von einer frischeren Verleitungsfährte mindestens zweimal gekreuzt. Zu unserer Frühjahrsprüfung reiste die Leistungsrichterin Stefanie Schichler an, die mit ihrer ruhigen und sehr herzlichen Art uns die Prüfungen sehr angenehm gestaltete. Um 7 Uhr fiel schließlich der Startschuß für alle Helfer: 

Es mußten die Fährten getreten werden, später die Verleitungsfährten und im Vereinsheim starteten die Vorbereitungen für das leibliche Wohl und die umfangreiche schriftliche Organisation, die ein Prüfungstag mit sich bringt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer! Die Prüfung startete mit den Fährtenhunden. Hierbei konnten unsere Vereinsmitglieder Doris Wihl mit "Artist" 96 Punkte (vorzüglich) und Frank Hielscher mit "Aiven" 91 Punkte (sehr gut) von 100 möglichen Punkten in der FH1 erzielen. Herzlichen Glückwunsch hierzu! Nach dem Mittagessen wurde es für unsere BH/VT und SK Prüflinge ernst. Die Begleithundeprüfung ist die Grundlage für die Teilnahme an den weiteren Prüfungen der einzelnen Hundesportarten und dokumentiert dem Hund den Grundgehorsam, ein souveränes Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. im Zusammentreffen mit Radfahrern oder Joggern) und die grundsätzliche Unbefangenheit, den Wesenstest, des Hundes. Sowohl Jarred Walther mit seinem Bolonka Zwetna Rüden "Merlin" als auch Heike Schultheis mit ihrer spanischen Wasserhündin "Nala" liefen sehr souverän den Unterordnungsteil der Begleithundeprüfung. Es war auch für alle Zuschauer ein schönes Erlebnis! Vor dem anschließenden Verkehrsteil konnten Celina Lucienne Sode und Markus Flier beim Sachkundetest ihr theroretischen Wissen  beweisen. Der Sachkundetest ist die personengebundene Eintrittskarte in die folgende Hundesportkariere.

 

Der Verkehrsteil konnte schließlich ganz entspannt absolviert werden.

 

Wir gratulieren Euch ganz herzlich!

THS Turnier Dernbach
Neuer Obedience Ringsteward für den HSV
Dietmar Janke mit Ruby
Obedience - Sascha Mehlmann mit Odin
Unterordnungsseminar mit Judith Montag

Ehrungen 2015

Kannenbäcker Bote 25.02.2016

Hundesportverein Ransbach-Baumbach e.V.

 

Hundesportverein Ransbach-Baumbach e.V.

 

Das Jahr 2015 endete mit einer sehr harmonischen Weihnachtsfeier, die von einigen aktiven Mitgliedern des Musikvereines Ebernhahn, die schon seit fast 30 Jahren kommen, eingestimmt wurde. Pünktlich konnten wir uns auch auf den Nikolaus (Peter Straub) und seinem Knechtruprecht (Wolfgang Letschert) verlassen, der den Kindern etwas ins Gewissen redete, aber auch mit einer prall gefüllten Tüte belohnte. Mit einer traditionellen Nachtübung begann das Jahr 2016, die sehr gut besucht wurde. Gerade für Welpen und Junghunde ist diese zu empfehlen, da hier sehr viele Eindrücke in der Dunkelheit auf die Teams zukommen. Über unseren Wandertag, der folgte wurde bereits berichtet.


Neuer Kurs für den Hundeführerschein beginnt am 30.Januar 2016


Verantwortungsvolle Hundehalter machen sich sachkundig, um mit seinem erzogenen, ausgebildeten Hund rücksichtsvoll in Erscheinung zu treten. Mit dem VDH-Hundeführerschein gibt es für alle Hundehalter diese Möglichkeit, ohne eine Vereinsmitgliedschaft. Der Kurs wird von lizensierten Ausbildern und Prüfern durchgeführt. Im Rahmen des Vorbereitungskurses wird nicht nur der Gehorsam des Hundes erarbeitet, sondern auch ein angemessenes, rücksichtsvolles Auftreten des Hundehalters mit seinem Hund in der Öffentlichkeit und in Alltagssituationen. Hierbei soll sich der Hund friedlich und sozialverträglich präsentieren und darf trotz großer Ablenkung und starker Belastung nicht unangemessen aggressiv reagieren; der Hund muss durch den Hundeführer kontrollierbar und jederzeit beherrschbar sein. Zugelassen sind alle Hunde, die am Tag der Prüfung mindestens 12 Monate alt sind. Bei Kursbeginn ist der Nachweis einer Haftpflichtversicherung und ein gültiger Impfausweis vorzulegen. Die Kosten betragen : a) einheitliche Kursgebühr von € 75,00, b) verpflichtend für alle Teilnehmer ist ein Teilnehmerpaket mit Schulungsunterlagen von € 15,00 (pro Familie mind. 1x), einheitliche Prüfungsgebühr von € 50,00 für Nichtkursteilnehmer, € 25,00 für Kursteilnehmer. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt! Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen erhalten sie von Doris Berners, Tel. 02624/4494 oder 0171/6521115, e-mail: berners.hilgert@t-online.de, oder Samstags am Hundeplatz ab 14.00 Uhr, Concordiastraße.
weitere Infos unter www.hsv-raba.de

Einladung zur Jahreshauptversammlung
Hiermit laden wir alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des HSV Ra.-Ba. e.V. am Samstag, den 20.02.2016 im Vereinsheim des HSV um 18.00 Uhr ein.
Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung des 1. Vors. und Feststellung der Beschlussfähigkeit, 2. Bestimmung des Protokollführers, 3. Totenehrung, 4. Verlesung des Protokolls der letzten JHV, 5. Jahresberichte: a) Schriftführerin, b) Kassiererin, c) Ausbildungswarte GHS, THS, Obi, Jugendwart, 6. Aussprache über die abgegebenen Berichte, 7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes, 8. Ehrungen, 9. Wahl eines Wahlleiters, 10. Neuwahl des Vorstandes: a) 1. Vorsitzender, b) 2. Vorsitzender, c) Schriftführer, d) Kassierer, e) 1. Ausbildungswart, 11.
Neuwahl des erweiterten Vorstandes: a) 2. Ausbildungswart, b) Platzwart, c) Jugendvertreter, d) Obmann/frau für Turnierhundesport, e) Obmann/frau für Obedience, f) 3 Beisitzer (Pressewart, stellvertr. Kassierer, stellvertr. Schriftführer),12. Neuwahl eines Kassenprüfers für das Jahr 2016, 13. Vorschau auf Termine und Veranstaltungen 2016, 14. Beschlussfassung über vorliegende Anträge, 15. Verschiedenes.

Anträge zur Tagesordnung müssen dem Vorstand bis zum 23.01.2016 schriftlich vorgelegt werden. Die Jahreshauptversammlung ist gültig unabhängig der Teilnehmerzahl.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Ransbach-Baumbach e.V. aus Freude am Hund